Kreative Nikolauskarten selbst gestalten

K

Zum Nikolaustag ist es Brauch, seine Liebsten zu überraschen. Wer nicht nur einfach einen Stiefel befüllen, sondern auch einen schönen Adventsgruß oder eine Einladung zum Festtagsbrunch verschicken möchte, kann individuelle Nikolauskarten gestalten.

Ein Grundgerüst basteln

Tonkarton, bunte Papierreste, Stifte, Schere und Kleber haben die meisten ohnehin zu Hause. Basis für die Karten können einfache Rohlinge oder flächige weihnachtliche Motive sein. Infrage kommen der typische Nikolausstiefel, ein Tannenbaum oder eine Weihnachtskugel. Dafür einen A4-Karton falten, Motiv aufzeichnen und bis auf die gefaltete Seite ausschneiden. Ein Rand bleibt geschlossen, damit eine Klappkarte entsteht.

Kreative Inspirationen

Um die Karte zu füllen, eignen sich zahlreiche Materialien. Aus Filz schneiden Sie Stiefel oder einen Geschenkesack aus. Sterne lassen sich aus Pfeifenreinigern oder Stroh basteln. Knöpfe und Perlen verwandeln sich in bunte Weihnachtskugeln. Gestempelte Motive können Kinder farbenfroh anmalen. Schleifenbändern dienen zum Verzieren.

Ein Geldgeschenk vom Nikolaus

Für einen besonderen Nikolaus falten Sie die oberen beiden Ecken eines Geldscheines nach Wahl zur Mitte, so dass sich eine spitze Mütze bildet. Die beiden äußeren Seiten falten Sie anschließend bis zur Hälfe nach innen und drehen das Ganze um. Die Basis ist bereits fertig, fehlt nur noch ein Kreis aus Tonkarton, auf den ein Gesicht gezeichnet wird. Mithilfe von Watte formen Sie den Rauschebart. Kleben Sie alle Teile auf eine stabile Karte und verschönern Sie mit einem Gruß.

Neueste Beiträge

Alle Kategorien